Deutschlands Schienen als Reformprojekt

Verkehrsminister Wissing kündigt "Hochleistungsnetz" an – Bund will mehr Einfluss nehmen

Berlin. Geht es nach den vollmundigen Ankündigungen, dann wird bald alles gut für die Kunden der Deutschen Bahn. "Ich erwarte, dass wir in Zukunft wieder die Uhr nach der Bahn stellen können", so die Verheißung von Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) gestern in Berlin. Aber so weit ist es beileibe noch nicht. Den Zustand, wie ihn Kunden derzeit erleben, beschreibt er selbst ganz ungeschminkt: "Der Zug kommt nicht, der Zug ist überfüllt, der Anschluss wird verpasst, Güterzüge stehen still." Darauf folgt, so wie es ist, kann es nicht bleiben. Denn ein Schienenverkehr in seiner gegenwärti...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.