Regierung nimmt Stromanbieter ins Visier

Kündigungswelle bei Energie-Discountern besorgt die Politik

Berlin. Höhere Hürden für Liefereinstellungen bei Strom und Gas, keine Preissprünge mehr für Kunden nach der Kündigung durch Anbieter und Schritte gegen unseriöse Wettbewerber: Mit einer Gesetzesreform will die Bundesregierung Stromkunden besser schützen. "Wir dürfen die Verbraucher nicht nochmal so im Regen stehen lassen", sagte Oliver Krischer (Grüne), Parlamentarischer Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium gestern mit Blick auf die zuletzt gestiegene Zahl von Vertragskündigungen durch Energie-Discounter. "Das war und ist eine große Belastung für viele Menschen und ein großer Schock...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.