"Staat muss bei Tariftreue vorangehen"

Für Bundesarbeitsminister Hubertus Heil ist höherer Mindestlohn nur ein Schritt zu mehr Gerechtigkeit

Berlin. Mehr Beschäftigte in ordentlichen Tarifverträgen ist für Hubertus Heil (SPD), Bundesminister für Arbeit und Soziales, ein entscheidendes Ziel bei der Verbesserung der Situation von Niedrigverdienern. Insbesondere die Digitalisierung dürfe nicht mit Ausbeutung verwechselt werden, sagte er im Interview mit unserer Zeitung. Wichtig sei ihm auch, dass beim Thema Rente die Generationen nicht gegeneinander ausgespielt werden. Haben Sie über die Erhöhung des Mindestlohns hinaus noch weitere Pläne zu Verbesserungen für Niedrigverdiener? Hubertus Heil: Wir brauchen mehr Leistungsgerechtigkeit u...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.