InterviewDIW-Präsident Fratzscher zur Inflation: "Sorge ums Ersparte ist berechtigt"

Berlin. Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), sieht in der hohen Inflation eine Warnung. 5,2 Prozent Verbraucherpreisanstieg im November. Ist da Alarmstimmung angesagt? Marcel Fratzscher: Das sehe ich nicht. Man muss allerdings sehr genau aufpassen, dass sich diese hohen Zahlen in der Zukunft nicht verstetigen. Die Rate ist eine Warnung, aber kein Anlass zur Panik. Man muss zwei Dinge unterscheiden: den Aspekt Vergangenheit und die Zukunftsperspektive. Die Vergangenheit sagt uns: Die hohen Teuerungswerte stellen zum Großteil eine Normalisierung de...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.