Angst vor einer neuen Immobilienkrise

Chinesischer Immobilienriese Evergrande verspricht Zahlungen – Vergleiche mit Lehman Brothers

Peking/Frankfurt. Der hochverschuldete chinesische Immobilienkonzern Evergrande hat eine pünktliche Zinszahlung in Millionenhöhe versprochen und setzt damit auf eine Beruhigung der Finanzmärkte. In einer Mitteilung an die Börse in Shenzhen erklärte das Unternehmen gestern einen Plan zur Zahlung von Zinsen für eine bis 2025 laufende inländische Anleihe vereinbart zu haben. Laut der Nachrichtenagentur Bloomberg haben die Zahlungen einen Umfang von 232 Millionen Yuan (30,5 Millionen Euro). Die heute fällige Zahlung könnte die unmittelbar drohende Pleite von Evergrande zunächst verhindern, das Unt...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.