Windenergie-"Oldie" in Niedersachsen umgelegt

Hannover. Fast 30 Jahre im Dienste der Windkraft sind mit einem großen Knall zu Ende gegangen: Eine der ältesten Windkraftanlagen Deutschlands ist gestern gesprengt worden. Für die Anlage in Niedersachsen war der Pachtvertrag ausgelaufen und nicht erneuert worden, wie ein Sprecher des Betreibers Enercity sagte. Ein geplantes Wohngebiet wäre in der kommenden Zeit zu nahe an die Anlage herangekommen. Nachdem die Rotorblätter und das Maschinenhaus schon im Vorfeld abgebaut wurden, wurde der 40 Meter hohe Turm aus Stahlbeton um 14.57 Uhr per Sprengung umgelegt. Die Windkraftanlage der Herstellers ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.