BVG-Chefin Nikutta soll Güterbahn sanieren

Berlin. Die Berliner Managerin Sigrid Nikutta soll die verlustreiche Gütersparte der Deutschen Bahn sanieren. Der Aufsichtsrat berief die bisherige Chefin der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) gestern in den Vorstand des Bundesunternehmens. Der Konzernvorstand wächst damit von sechs auf sieben Mitglieder. Nikutta fängt zum 1. Januar bei der Bahn an und übernimmt bei der Gütersparte DB Cargo auch operativ Verantwortung. Die 50-Jährige war 2010 von DB Cargo zur BVG gegangen, wo sie für die Busse und Bahnen der Hauptstadt verantwortlich ist. Zudem stoppte der Bahnaufsichtsrat vorerst den geplanten ...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.