Deutsche Top-Konzerne schwächeln

Studie: Börsennotierte Unternehmen sind international Schlusslichter beim Wachstum

Frankfurt. Deutschlands Top-Konzerne haben einer Studie zufolge im vergangenen Jahr beim Wachstum den Anschluss an die Weltspitze verloren. Die 44 Unternehmen, die es ins Ranking der 1000 umsatzstärksten börsennotierten Konzerne der Welt schafften, waren 2018 in der Summe Schlusslichter beim Wachstum, wie aus einer Analyse des Beratungsunternehmens EY hervorgeht. Der Umsatz stieg demnach im Schnitt nur um 1,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, der operative Gewinn (Ebit) sank sogar um zehn Prozent. Die größten nordamerikanischen Unternehmen steigerten ihren Umsatz im vergangenen Jahr den Angabe...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.