DREI FRAGEN AN...

... Professor Ferdinand Dudenhöffer, Autoexperte von der Universität Duisburg-Essen, zum Abschied von Dieter Zetsche. "Ohne Zetsche würde Daimler nicht mehr existieren"Herr Dudenhöffer, Dieter Zetsche gibt nach 13 Jahren die operative Führung von Daimler an Ola Källenius ab. Wie fällt Ihre Bilanz des Konzernchefs aus? Dudenhöffer: Überragend! Ohne Dieter Zetsche würde Daimler nicht mehr existieren. Er hat den Konzern in schwieriger Zeit übernommen. Bei Daimler hat damals nichts gepasst. Der US-Fusionspartner Chrysler war ein Verlustbringer, die Mercedes-Modelle waren eher Alt-Herren-Autos. Wed...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.