Nach 737-Max-Debakel: Gewinneinbruch bei Boeing

Chicago. Der US-Luftfahrtriese Boeing hat zu Jahresbeginn deutlich weniger verdient und nach den Abstürzen zweier 737-Max-Maschinen seine Ziele für 2019 gestrichen. Eine neue Prognose soll erst zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben werden, teilte der Airbus-Rivale gestern in Chicago mit. Das Debakel um die 737-Max-Maschinen hinterließ bereits deutliche Spuren in der Bilanz: Im ersten Quartal brach Boeings Gewinn verglichen mit dem Vorjahreswert um 13 Prozent auf 2,1 Milliarden Dollar (1,9 Milliarden Euro) ein. Weil der Hersteller zudem keine neuen Exemplare der Modellreihe mehr ausliefern...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.