Allianz von VW und Ford geht voran

Gespräche auf Zielgeraden – US-Konzern will Tausende Jobs abbauen

Wolfsburg. Die Kooperationsgespräche zwischen Volkswagen und dem US-Autoriesen Ford sind auf der Zielgeraden. Man sei "ein Stück weitergekommen", es gebe ausreichend Gemeinsamkeiten für eine grundsätzliche Einigung, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur gestern aus gut informierten Kreisen. Der Pickup Amarok könnte eines der ersten gemeinsamen Projekte werden – angesichts der Ford-Kompetenz in diesem vor allem für den US-Markt wichtigen Sektor. Schon im Dezember hatte es geheißen, es gebe eine grundsätzliche Einigung zum Bau von Transportern. Offiziell äußerte sich VW nicht dazu. Indes ste...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.