Dobrindt digitalisiert Schulen

Mittel zum Breitbandausbau ab sofort auch für Bildungseinrichtungen

Berlin. Deutschlands Schulen können ab sofort Mittel aus dem Milliarden-Programm des Bundes für den Breitbandausbau nutzen. "Wir bringen die Gigabit-Gesellschaft ins Klassenzimmer. Jede Schulklasse braucht zuverlässigen Turbo-Internetzugang – für digitales Lehren und Lernen und für zukunftsfähige Bildungsangebote", kündigte Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) gestern im Gespräch mit unserer Redaktion an. "30 Mbit für das gesamte Schulgebäude und Hunderte Schüler ist nicht ausreichend. Die Schule muss mit hochleistungsfähigen Glasfasern angebunden werden." Städte und Kommunen...




Sie sind noch kein Abonnent und wollen den Bericht lesen?
Sofortzugriff mit dem ePaper-Abo für 99 Cent im 1. Monat.

Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.