Corona zieht Tigers den Zahn

Nach fünf positiven Tests verliert Straubinger Rumpfkader in Ingolstadt mit 1:8

Ingolstadt. Übers Sportliche wollte Tigers-Trainer Tom Pokel gar nicht groß reden an diesem Sonntagnachmittag: "Eishockey hat momentan zweite Priorität:" Die Geschichte dieses DEL-Spiels ist auch schnell erzählt: Im Duell gegen den ERC Ingolstadt waren die Straubinger chancenlos – 1:8 hieß es am Ende. Eine ebenso schmerzhafte wie erwartbare Klatsche. Schon vor dem Spiel war klar, dass das Duell gegen die Oberbayern für die Tigers ein Kampf mit stumpfen Waffen werden würde. Fünf Spieler befinden sich mit Corona-Infektion in Quarantäne: Erst erwischte es Kapitän Sandro Schönberger, dann i...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.