Reihenweise Podestplätze

DSV-Adler Geiger und Eisenbichler verpassen in Ruka nur den Sieg – Wellinger zurück

Ruka. Karl Geiger und Markus Eisenbichler zitterten vor Kälte und Anspannung, dann jubelten die beiden Skisprung-Kumpel ausgelassen über ihr erstes Doppel-Podium des Olympia-Winters: Mit den Plätzen zwei und drei hinter Premieren-Sieger Anze Lanisek aus Slowenien hat das DSV-Duo die deutsche Podestserie im Weltcup eindrucksvoll fortgesetzt. "Das hat echt Laune gemacht", sagte Geiger, dem nur ein Meter zum zweiten Saisonsieg fehlte. Geiger hatte am Samstag als Fünfter erstmals in dieser Saison das Treppchen verpasst, schlug 24 Stunden später auf der Rukatunturi-Schanze aber zurück und festigte ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.