"Videobeweis muss weg"

FC Augsburg-Präsident Hofmann wird deutlich

Augsburg. FC Augsburgs Präsident Klaus Hofmann (Foto) hat den Videobeweis scharf kritisiert und sich für die Abschaffung ausgesprochen. Der Vereinsboss sagte auf der Mitgliederversammlung des Fußball-Bundesligisten am Dienstagabend dem "Kicker" zufolge: "Der Videobeweis muss weg." Hofmann bemängelte demnach, "dass diese Pseudowissenschaftlichkeit keine klare Linie" habe. "Diese Pseudogenauigkeit, die wir uns vorgaukeln, macht das Spiel kaputt." Nach Hofmanns Meinung schade es dem Fußball, "wenn man nicht weiß, ob man sich freuen kann, weil man warten muss, ob ein Tor zählt oder nicht". An die ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.