Dem Kapitän droht die Bank

"Keinen Namenskult betreiben": Löwen-Coach Köllner könnte in Verl auf Mölders verzichten

München. Um in dieser Saison endlich in Fahrt zu kommen, möchte Michael Köllner "Reizpunkte setzen", wie der Trainer vor dem Auswärtsspiel seines TSV 1860 München beim SC Verl (Samstag, 14 Uhr/Magenta Sport und BR) betont. Auch dass Kapitän Sascha Mölders deshalb auf der Bank Platz nimmt, ist längst kein Tabu mehr. Einen Namenskult dürfe es nicht geben, auch nicht bei der 1860-Kultfigur der vergangenen Jahre. Ob der "Wampe von Giesing", dem Torschützenkönig der vergangenen Saison, eine solche Pause guttun oder ob sich Köllner damit neue Probleme schaffen würde? Der 1860-Trainer lacht sarkastis...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.