Club will Fans auch ohne Bier beglücken

Sportvorstand Heckings Vorgabe lautet Platz fünf bis acht – 10 000 Zuschauer gegen Aue dabei

Nürnberg. Bei der Rückkehr ins Max-Morlock-Stadion sollen die Fans des 1. FC Nürnberg auch ohne Bier-Ausschank gleich in beste Party-Stimmung versetzt werden. Trainer Robert Klauß glaubt, dass die Zuschauer den Fußball auf dem Platz verändern werden. Sein Team soll beim angepeilten Auftakterfolg gegen Erzgebirge Aue am Sonntag (13.30 Uhr) jedenfalls von der Unterstützung von den Rängen profitieren. 10000 Karten waren zwei Tage vor der Partie verkauft. Klauß hofft, dass noch einige Besucher mehr kommen werden und die Corona-Begleitumstände in Kauf nehmen. Der Club-Coach ist überzeugt, dass die ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.