Deutscher Doppelfehler

Zverev scheitert beim Rasen-Heimturnier in Halle im Achtelfinale – Kerber in Berlin raus

Halle. Die beiden besten deutschen Tennisprofis Alexander Zverev und Angelique Kerber haben sich bei ihren Heimspielen vor dem Rasen-Klassiker in Wimbledon (ab 28. Juni) auf unterschiedliche Art im Achtelfinale verabschiedet. Der an Nummer drei gesetzte Zverev unterlag dem Franzosen Ugo Humbert im westfälischen Halle nach einer mäßigen Leistung 6:7 (4:7), 6:3, 3:6. Kerber spielte zwar gut, musste sich in Berlin aber ihrer Angstgegnerin Viktoria Asarenka (Belarus) mit 3:6, 5:7 geschlagen geben. "Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was ich hätte besser machen sollen", sagte Zverev im Anschluss: "Ich ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.