Als Nowitzki mit Dallas triumphierte

Köln/Dallas. Einfach nur allein sein, das war alles, was Dirk Nowitzki (Foto) wollte. Doch das ging natürlich nicht. "Ich schickte sogar unseren PR-Mann weg und sagte: Ich will nicht raus, ich will die Trophäe nicht! Lass’ mich in Ruhe", erzählt der Basketballheld, als er in seinen Erinnerungen kramt: "Er musste mich regelrecht aus der Dusche zerren." Zehn Jahre ist es her, dass Nowitzki Sportgeschichte schrieb und sich danach in der Kabine verkroch. Am 12. Juni 2011 führte der Würzburger die Dallas Mavericks zum NBA-Titel, er triumphierte als erster und bis heute einziger Deutscher in ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.