Dramatisch gescheitert

Alexander Zverev verpasst Paris-Endspiel nach großem Kampf gegen Stefanos Tsitsipas

Paris. Trotz einer beeindruckenden Energieleistung hat Alexander Zverev bei den French Open das Endspiel knapp verpasst. Deutschlands bester Tennisspieler verlor am Freitag bei den French Open in Paris im Halbfinale gegen den Griechen Stefanos Tsitsipas in einer dramatischen Partie mit 3:6, 3:6, 6:4, 6:4, 3:6 und muss damit weiter auf seinen ersten Titel bei einem der vier wichtigsten Turniere warten. Zverev konnte in seinem zweiten Grand-Slam-Finale nach der bitteren Fünfsatz-Niederlage gegen den Österreicher Dominic Thiem bei den US Open anfangs nicht an seine zuvor starken Leistungen im Sta...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.