Eisbären schreiben doppelt Geschichte

Berliner nach 2:1-Erfolg im entscheidenden Duell gegen Wolfsburg zum 8. Mal Eishockey-Meister

Berlin. Mit dem Jubiläumstitel zum Rekord: Die Eisbären Berlin haben gleich doppelt Eishockey-Geschichte geschrieben. Mit einem 2:1 (1:1, 1:0, 0:0)-Sieg im dritten Play-off-Finale gegen die Grizzlys Wolfsburg krönte sich der Hauptrundensieger der Nordgruppe zum 100. deutschen Meister. Den Silberpokal der Deutschen Eishockey Liga (DEL) reckte Kapitän Frank Hördler schon zum achten Mal in die Höhe, damit sind die Eisbären die alleinige Nummer eins. Dagegen nimmt das Warten für Sebastian Furchner kein Ende. Der Wolfsburger Kapitän verlor auch seine sechste Endspielserie. Mit 1073 DEL-Spielen hält...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.