Hrubesch soll HSV "retten"

Hamburg. Ex-Torjäger und Kumpeltrainer Horst Hrubesch (Foto, unten) soll retten, was beim Hamburger SV noch zu retten ist. Drei Spieltage vor Schluss klammert sich der Verein an die geradezu magische Wirkung der 70 Jahre alten Vereinsikone. Hrubesch soll der verunsicherten Mannschaft des Fußball-Zweitligisten Zuversicht geben und sie in die Spur zurückführen. Sportvorstand Jonas Boldt hofft mit Hrubesch als Coach auf "Klarheit und Lockerheit". Er lobte dessen positive Art und Grundeinstellung, die besagt: "Nicht zu viel nachdenken, sondern machen." Zeit hat Hrubesch für die Umkehr nicht. Minim...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.