Straubings Fight nicht belohnt

DEL: Tigers holen gegen München ein 1:3 auf, verlieren aber 4:5 n.V.

Straubing. Der Verzweiflung nahe: Die Straubing Tigers haben den EHC Red Bull München gestern Abend 35 Minuten lang kaum aus dem eigenen Drittel gelassen und lagen im Heimspiel dennoch zwischenzeitlich mit 1:3 zurück. Auch eine starke Aufholjagd im Schlussdrittel zum 3:3 und 4:4 reichte letztlich nur zu einem Punkt. Die Roten Bullen gewannen in der Verlängerung durch einen Treffer von Christopher Bourque mit 5:4 (2:1, 1:0, 1:3). Das Offensiv-Feuerwerk nützte nichts, weil Münchens Torwart Danny aus den Birken insgesamt 36 Schüsse parierte und sich die Straubinger defensiv eklatante Fehler leist...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.