Freudentränen zum Karriereende

Mit letzter Patrone: Sebastian Schuppan schießt Würzburg in der Nachspielzeit zum Aufstieg

Würzburg. Mit Tränen in den Augen, dem Trainer im Arm und dem Aufstiegsbier in der Hand feierte Sebastian Schuppan (33) das furiose Finale seiner Karriere. Mit seinem verwandelten Elfmeter in der Nachspielzeit hatte der Kapitän die Würzburger Kickers zurück in die 2. Fußball-Bundesliga geschossen und das bayerische Fernduell mit dem FC Ingolstadt am letzten Drittliga-Spieltag für sich entschieden. Während sich Würzburg neben Braunschweig ab sofort Zweitligist nennen darf, dreht der FCI gegen den 1. FC Nürnberg die Extrarunde durch die Relegation. "Als ich vor drei Jahren hergekommen bin, wollt...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.