Was macht?Der Klassenclown wird Trainer

Er war der erste Spieler des FC Ingolstadt, der von einem Bundesliga-Klub zu den Schanzern wechselte. Zur Saison 2007/08 verstärkte Andreas "Zecke" Neuendorf (45) den FCI und erlebte mit den Ingolstädtern in drei Jahren ein stetiges Auf und Ab. Insgesamt war Neuendorf 61-mal für die Schanzer im Einsatz. "In Ingolstadt hatte ich, was das Vereinsleben angeht, die schönste Zeit in meiner Karriere, das vergisst man nicht", sagte er einst unserer Zeitung. Dennoch kehrte "Zecke" anschließend zu seinem Heimatklub Hertha BSC zurück – und dort ist der gebürtige Berliner bis heute. In Berlin wurd...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.