Gesundheit massiv gefährdet

"Muss nicht erst etwas Schlimmes passieren": Deutsche Rodel-Doppelsitzer und andere Stars verzichten auf Weltcup in Winterberg

Winterberg. Mit einer im deutschen Rennrodel-Sport möglicherweise einmaligen Aktion haben die drei heimischen Doppelsitzer ein deutliches Zeichen gesetzt: Aufgrund des schlechten Zustandes der Winterberger Rodelbahn, im Hochsauerland gelegen, verzichten sie auf einen Start an diesem Wochenende. Es wäre für Toni Eggert/Sascha Benecken, Tobias Wendl/Tobias Arlt und Robin Johannes Geueke/David Gamm die 8. und somit vorletzte Weltcup-Station gewesen. Das Finale steht am kommenden Wochenende am Königssee auf dem Programm. "Wir hatten in unserer nun doch schon sehr langen Karriere noch nie eine dera...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.