Bloß kein Harakiri

Jahn Regensburg will gegen Wehen Wiesbaden die Klatsche von Bielefeld vergessen machen – dabei aber nicht überdrehen

Regensburg. Nach dem 0:6-Debakel in Bielefeld geht es beim SSV Jahn Regensburg im Heimspiel gegen Wehen Wiesbaden (Samstag, 13 Uhr) auch um Wiedergutmachung. Mit Kapitän Marco Grüttner fehlt allerdings ein entscheidender Faktor. So angriffslustig wie auf dem Feld (als einziger Regensburger), präsentierte sich Marco Grüttner auch nach der höchsten Niederlage des Jahn in der eingleisigen zweiten Liga. Grüttner, der seine Teamkollegen schon nach dem Bielefelder 2:0 auf dem Spielfeld angebrüllt hatte, um sie wachzurütteln, sprach nach dem 0:6 ohne Zurückhaltung von "Angsthasen-Fußball" und entschu...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.