Selbstkritische Analyse

Basketball-Macher fordern vom Verband eine schonungslose Aufarbeitung der WM-Pleite

Berlin. Kurz nach Ende der enttäuschenden WM für die deutschen Basketballer startet die Bundesliga. Die Chefs mehrerer Klubs sehen den Verband nun in der Pflicht. Struktur auf Top-Niveau, Aufbau einer eigenen Kultur und selbstkritische Analyse: Aus der Bundesliga werden nach dem WM-Fehlschlag der deutschen Basketballer deutliche Forderungen laut. Direkte negative Auswirkungen durch den enttäuschenden 18. Platz in China fürchten die Macher der Klubs wenige Tage vor dem eigenen Saisonstart zwar nicht, sehen den Verband aber für die Zukunft unter Zugzwang. "Die BBL entwickelt sich seit Jahren seh...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.