"Es ist hart"

Manchester City ärgert sich nach 2:2 gegen Tottenham Hotspur über den Videobeweis

Manchester. Meister Manchester City fühlt sich gegen Tottenham Hotspur wie der sichere Gewinner. Doch der späte Siegtreffer von Gabriel Jesus zählt nicht. Es bleibt beim 2:2. Und Trainer Pep Guardiola hadert mit dem Videobeweis. Sein Team aber bringt den Starcoach ins Schwärmen. Pep Guardiola wirkte nach dem erneuten Ärger um den Videobeweis ratlos, enttäuscht und fast ein bisschen resigniert. "Es ist hart, weil wir so spät ein Tor geschossen haben", klagte der Meistertrainer von Manchester City am Samstag nach dem 2:2 (2:1) gegen Tottenham Hotspur, bei dem seinem Team wieder einmal der Videob...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.