1860 hadert mit Chancenverwertung

80 Minuten überlegen: Löwen spielen nur 0:0 gegen Meppen – haben am Ende aber auch Glück

München. Der TSV 1860 München ist im Heimspiel gegen den SV Meppen nicht über ein 0:0 hinausgekommen. Zwei Treffer wurden in der ersten Halbzeit nicht gegeben; zweimal forderten die Löwen dazu noch Elfmeter. Am Ende hatten die Sechziger noch Glück, dass sie ein Remis über die Zeit retteten. Zwei Aufreger über nicht gegebene Elfmeter lagen bereits hinter den Anhängern des TSV 1860 München. Dann zappelte der Ball erstmals im Tor der Gäste: Eine Freistoßflanke von Daniel Wein aus dem rechten Halbfeld versuchte Sascha Mölders in der Mitte zu erreichen, prallte mit dem herauslaufenden Meppener Torh...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.