Nur 3:3 gegen Hoffenheim – und Reus fällt weiter aus

Dortmund. Lange famos, am Ende fahrlässig: Der bisher konstante Liga-Primus aus Dortmund zeigt erstmals in dieser Saison Nerven. Beim denkwürdigen 3:3 (2:0) gegen Hoffenheim verspielte der BVB selbst ein 3:0 – und damit zum dritten Mal binnen einer Woche eine Führung. Von Warnsignalen, dass es dem Team im Titelkampf an Reife mangeln könnte, wollte Sebastian Kehl dennoch nichts wissen. "Wir waren im Erfolgsfall ruhig und werden das wieder hinkriegen. Jetzt schütteln wir uns und gehen am Mittwoch unseren Weg weiter", sagte der Leiter der Lizenzspielerabteilung vor dem Achtelfinal-Hinspiel...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.