Erst Führung, dann Blackout im ersten Drittel: DSC verliert 3:6

Deggendorf kassiert in Kaufbeuren fünf Gegentreffer in 13 Minuten

Kaufbeuren/Deggendorf. Ein katastrophales erstes Drittel beschert dem Deggendorfer SC am Freitagabend eine 3:6-Niederlage beim ESV Kaufbeuren. Durch Neuzugang Aaron Reinig war man zwar im Powerplay schon in der 5. Spielminute in Führung gegangen. Danach folgten allerdings katastrophale Minuten. Zunächst traf Sami Blomqvist aus spitzem Winkel zum Ausgleich (7.). Zwei Minuten später traf Joseph Lewis zur Führung für die Hausherren. Wiederum drei Zeigerumdrehungen später erhöhte Daniel Oppolzer auf 3:1, erneut Blomqvist erzielte den vierten ESVK-Treffer (19.). Kaufbeurens Neuzugang Lubomir Stach ...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.