Kite-Surfen und Offshore-Segeln bald olympisch

Sarasota. Der olympische Segelsport ordnet sich neu: Bei seiner Jahrestagung in Sarasota in Florida hat der Weltseglerverband zwei neue Disziplinen in das Programm der Olympischen Spiele 2024 in Paris aufgenommen. Zweihand-Seesegeln und ein noch zu definierendes Kite-Format sollen in sechs Jahren vor Marseille als Mixed-Disziplinen ihre Premiere feiern. Verlierer ist die Finn-Klasse, die 2024 nicht mehr olympisch sein wird. Die seglerische Wiege von Top-Athleten wie Deutschlands bestem Olympia-Segler Jochen Schümann, America‘s-Cup-Rekordsieger Russell Coutts oder dem erfolgreichsten Oly...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.