Das Milliardenspiel

Länder wollen sich Ja zum Entlastungspaket teuer abkaufen lassen – Einige machen Wahlkampf

Berlin. Die Absage des Kanzlers, wegen seiner Corona-Erkrankung nicht an der Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) teilzunehmen, hat das Treffen der Regierungschefs am Mittwoch geprägt. Wochenlang trugen die Länder ihre Anliegen vor und forderten vom Bund Unterstützung. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) setzte bei seiner Ankunft erst mal einen Rundumschlag. Er warf der Ampel vor, nichts zu machen, was Vertrauen schaffe. Alles sei "zu kleinteilig", in Berlin gebe es "Nicht-Kommunikation", "Geeiere", "Hickhack", "Ampel-Tango". Es ist halt ein Milliardenspiel. Mit einer abgestimmten Haltu...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.