McDonald’s verlässt Russland

Burger-Kette zieht sich komplett aus dem Land zurück – 850 Filialen

New York. Als Reaktion auf den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine zieht sich der US-Fastfoodriese McDonald’s komplett aus Russland zurück. Nach mehr als 30 Jahren in dem Land werde McDonald’s "den russischen Markt verlassen und hat einen Prozess eingeleitet, sein Russland-Geschäft zu verkaufen", erklärte der Konzern gestern. Alle Schnellrestaurants sollen demnach an einen "örtlichen Käufer" veräußert werden. McDonald’s hatte bereits Anfang März alle rund 850 Filialen in Russland bis auf Weiteres geschlossen. Nun zieht sich die Burger-Kette komplett aus dem Land zur...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.