Debatte um Impfpflicht: Lauterbach lehnt Register ab

Beim Thema einer allgemeinen Corona-
Impfpflicht fordert die Opposition mehr Engagement von der Regierung.

Berlin. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach plädiert für eine allgemeine Impfpflicht ohne ein erst noch zu schaffendes Impfregister. "Wir können die Impfpflicht auch monitorisieren ohne Impfregister", sagte der SPD-Politiker gestern im Deutschlandfunk. Er warne davor, auf ein Register zu setzen. Der Aufbau dauere lange und sei "auch datenschutzrechtlich nicht unumstritten". Auf Details einer Impfstatus-Kontrolle ohne Register wollte er aber nicht eingehen, um noch zu formulierenden Anträgen im Bundestag nicht vorzugreifen.


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.