Keine "Nord Stream 2"-Sanktionen

US-Kongress verzichtet auf Maßnahmen – Berlin droht Russland wegen Ukraine

Washington. Die diplomatische Offensive Berlins gegen eine Verhängung von "Nord Stream 2"-Sanktionen durch den US-Kongress trägt Früchte. In dem vom Repräsentantenhaus nach zähem Ringen beschlossenen Verteidigungshaushalt fehlen die Strafmaßnahmen gegen Betreiber und Manager, die eine Inbetriebnahme der so gut wie fertiggestellten Pipeline unmöglich gemacht hätten. Die Zustimmung des Senats zu dem 768 Milliarden Dollar schweren "National Defense Authorization Act" gilt trotz Widerstands weniger republikanischer Senatoren als sicher. "Das sendet die schlechteste denkbare Botschaft an die Ukrain...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.