"Bischöfe sind nicht in allem einer Meinung"

Katholische Kirche ringt weiter um eine Reform – Bätzing: "Schritte nach vorne" bei Missbrauchsskandal

Fulda. In der Debatte um eine Reform der katholischen Kirche ziehen die deutschen Bischöfe nicht an einem Strang. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Georg Bätzing, sagte gestern zum Abschluss der Herbstvollversammlung in Fulda, man habe das Thema "sehr strittig, aber gut" diskutiert. "Die unterschiedlich profilierten Bischöfe in der Bischofskonferenz sind hier nicht in allem einer Meinung", sagte er. Das sei aber offen ausgesprochen worden. Auch bei der Aufarbeitung des sexuellen Missbrauchs liegt aus seiner Sicht noch ein langer Weg vor der katholischen Kirche: So gibt es derzei...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.