Gipfel unter schwierigen Vorzeichen

Putin und Biden treffen sich in Genf – Kreml-Berater sieht Beziehungen in einer Sackgasse

Moskau/Genf. Der außenpolitische Berater von Russlands Präsident Wladimir Putin sieht die Beziehungen zwischen Moskau und Washington derzeit "in einer Sackgasse". Die Situation sei "beinahe kritisch", sagte der russische Diplomat Juri Uschakow im Gespräch mit Journalisten. "Man muss etwas tun." Das Gipfeltreffen zwischen Putin und US-Präsident Joe Biden heute in Genf könne ein erster Schritt sein. Er sehe "dieses Treffen mit einem praktischen, aber schwachen Optimismus", sagte Uschakow. "Es ist ein erstes Treffen unter schwierigen Bedingungen." Wenn der Gipfel gut verlaufe, sei eine Rückkehr d...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.