KOMPAKT

379 Vermisste nach Protesten in Kolumbien Bogotá. Nach tagelangen Protesten in Kolumbien gelten mehr als 370 Menschen als vermisst. 379 Personen sind nach Angaben der Sucheinheit für vermisste Personen (UBPD) seit dem 28. April im Rahmen des nationalen Streiks als verschwunden gemeldet worden. Seit vergangenem Mittwoch ist es in Kolumbien zu zahlreichen, teilweise von Gewalt überschatteten Protesten gekommen. Mindestens 24 Menschen sind ums Leben gekommen. − dpaXi Jinping will China "unbesiegbar" machen Peking. Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping sieht die Welt in "Aufruhr" und wil...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.