Härtere Strafen bei Kindesmissbrauch

Berlin. Der Bundesrat hat gestern einige Beschlüsse gefasst. Eine Auswahl: • Schärfere Strafen bei Kindesmissbrauch: Wer Kinder sexuell misshandelt oder Bilder und Filme mit solchen Inhalten verbreitet oder auch nur besitzt, dem soll künftig mindestens ein Jahr Gefängnis drohen, in besonders schweren Fällen sind es bis zu 15 Jahre. Damit werden diese Taten zum Verbrechen hochgestuft. • Recht auf schnelles Internet: Die Länderkammer beschloss ein Gesetz, nach dem alle Bürger für ihre Häuser und Wohnungen ab Mitte 2022 bessere Internetverbindungen einfordern können. Allerdings dürfte...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.