Neuregelung zur Sterbehilfe auf dem Weg

Berlin. Ein fraktionsübergreifender Gesetzentwurf zur Sterbehilfe hat die erste parlamentarische Hürde genommen. "Diese Woche sind die zuletzt entscheidenden Unterschriften eingegangen, so dass wir die notwendigen fünf Prozent der Abgeordneten hinter unseren Gesetzentwurf versammelt haben", sagte die FDP-Abgeordnete Katrin Helling-Plahr dem "Tagesspiegel". Hintergrund des von ihr und Karl Lauterbach (SPD) vorgelegten Vorschlags ist ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts. Dies hatte Anfang vergangenen Jahres ein seit 2015 bestehendes Verbot der geschäftsmäßigen Sterbehilfe gekippt, da es das ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.