InterviewAußenpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion Schmid: "Sollten unsere Werte robust vertreten"

Nils Schmid, außenpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, warnt vor einem aggressiveren China.

In China tagt der Nationale Volkskongress. Welches Signal sendet das Land mit der Entscheidung aus, seine Rüstungsausgaben massiv aufzustocken?
Nils Schmid: Das ist ein schlechtes Signal in einer Zeit, in der wir weltweit Abrüstungsinitiativen brauchen und in der sich Russland und die USA immerhin auf eine Verlängerung des New Start-Vertrages über die Verminderungen von Atomwaffen geeinigt haben. Der Schritt Chinas zeigt aber auch das Selbstbewusstsein und den Willen, auf der Weltbühne eine entscheidende Rolle spielen zu wollen.


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.