Corona-Variante: Berliner Klinik stoppt Aufnahmen

Berlin. Das Berliner Vivantes Humboldt-Klinikum nimmt nach mehreren Infektionen mit der gefährlichen britischen Corona-Variante keine Patienten mehr auf. Routinescreenings in der Station für Innere Medizin und Kardiologie ergaben positive Nachweise bei bislang 20 Personen. Neben 14 Patienten seien sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betroffen, wie die Klinik im Stadtteil Reinickendorf bestätigte. Der seit Samstagfrüh in Abstimmung zwischen dem Klinikum, dem zuständigen Gesundheitsamt und dem Robert-Koch-Institut verhängte Aufnahmestopp gilt bis auf Weiteres. Notfälle werden in andere Kranke...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.