Ausgangsbeschränkung in Passau

Reaktion auf hohen Inzidenzwert in der Stadt – AfD plant Corona-Volksbegehren in Bayern

Passau/München. In der Stadt Passau gilt ab heute eine Ausgangsbeschränkung. Ohne triftigen Grund darf niemand mehr Haus oder Wohnung verlassen. Dies hat Oberbürgermeister Jürgen Dupper (SPD) gestern verkündet. Triftige Gründe sind etwa Einkaufen, Arzt- oder Verwandtenbesuche. Die Polizei werde künftig vermehrt Passanten kontrollieren. Die Ausgangsbeschränkung ist Teil eines neuen Maßnahmenpakets. Notwendig wurde es, da sich der Sieben-Tage-Inzidenzwert in Passau weiter im Höhenflug befindet. Am Donnerstag hatte er erstmals die 400er-Marke geknackt, gestern kletterte er laut Robert-Koch-Instit...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.