Schweigeminute für getöteten Lehrer Paty

Paris. Mit einer Schweigeminute haben die Abgeordneten der Pariser Nationalversammlung des brutal ermordeten Lehrers Samuel Paty gedacht. Nach dem Anschlag will Frankreich verstärkt gegen Hass im Internet vorgehen. Regierungschef Jean Castex kündigte gestern an, eine Gefährdung durch Veröffentlichung persönlicher Daten solle zur Straftat werden. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron will das pro-palästinensische Kollektiv Cheikh Yassine, das direkt mit der Tat in Verbindung stehe, auflösen. Die Ermittler gehen davon aus, dass Paty von einem 18-Jährigen getötet wurde, weil er vor einigen Wochen...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.