Söder räumt "großen Fehler" ein

Ministerpräsident entschuldigt sich für liegen gebliebene Corona-Tests – Huml-Rücktritt abgelehnt

München/Passau. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat sich im Namen der Staatsregierung für Zehntausende liegen gebliebene Corona-Testergebnisse öffentlich entschuldigt. "Da ist ein großer Fehler passiert", sagte Söder gestern nach einer Krisensitzung in der Münchner Staatskanzlei. "Wir können uns dafür auch nur entschuldigen." Ein Rücktrittsangebot von Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) nahm Söder nicht an. Die eigentliche Sorge ist aus Sicht des CSU-Chefs die steigende Zahl der Neuinfektionen, auch das Robert-Koch-Institut (RKI) ist beunruhigt. Am Mittwoch meldeten die Gesun...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.