Olaf Scholz sieht Linksbündnis skeptisch

SPD-Kanzlerkandidat: "Noch viele Fragen" – Wo es bei Rot-Rot-Grün schwierig würde

Berlin. Rückenwind für Olaf Scholz. Kaum ist der Bundesfinanzminister als Kanzlerkandidat nominiert, gibt es erste Umfragen, die die SPD wieder im leichten Aufwind bei 18 Prozent und auf Platz zwei vor den Grünen sehen. Ist das schon der Scholz-Effekt, auf den die Partei hofft? Der Kandidat geht in die Offensive, tritt aber gleich auf die Bremse, wenn es um ein mögliches Regierungsbündnis mit der Linkspartei geht. Was folgt auf die Große Koalition und die 2021 dann 16 Jahre der Ära Angela Merkel? Am vergangenen Wochenende hatten sich die SPD-Chefs Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans offen ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.