Kiezkneipe "Syndikat" geräumt

Lautstarke und aggressive Proteste gegen Polizeiaktion

Berlin. Trotz heftiger Proteste ist die seit längerem umkämpfte linke Kiezkneipe "Syndikat" in Berlin-Neukölln gestern von der Polizei geräumt worden. In der Nacht und am Vormittag demonstrierten und protestierten weit mehr als tausend Menschen in den Straßen rund um das Lokal laut und zum Teil aggressiv gegen die Räumung. Ein Polizeisprecher nannte die Stimmung "emotionalisiert". Die Polizei nahm 44 Menschen vorläufig fest, wie der Sprecher sagte. Sechs Polizisten wurden demnach verletzt. Etwa 700 Polizisten waren über den ganzen Tag verteilt im Einsatz. Die Kneipenbetreiber, die sich selbst ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.