Syrischer Lebensader droht das Aus

Verlängerung von Hilfen scheitert erneut im UN-Sicherheitsrat – Hat russischer Vorschlag Zukunft?

New York. Ein deutscher Kompromissvorschlag zur Fortsetzung humanitärer Hilfe für Millionen Syrer ist im UN-Sicherheitsrat an den Vetos von Russland und China gescheitert. Deutschlands UN-Botschafter Christoph Heusgen verkündete die Ablehnung gestern im mächtigsten UN-Gremium. Alle anderen Ländern stimmten demnach der Resolution zu. Mit der Blockade des Sicherheitsrates könnten die bisherigen Lieferungen internationaler Hilfsorganisationen über zwei Grenzübergänge von der Türkei in das Rebellengebiet in Nordsyrien endgültig vor dem Aus stehen. Russland ist ein enger Verbündeter Syriens #ndash#...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.